Die Ankunft der Alpakas von AN!

Letzte Woche haben wir das AN-Labyrinth fertig gestellt. Obwohl es einige, etwas merkwürdige Bereiche darin gibt, sieht es gut aus und fühlt sich gut an! Als nächstes haben Roberto und Ascensión einige neue Zaunpaneele für den Bereich des Turms von AN hergestellt und installiert. Jetzt legen sie unseren Gemüsegarten an!

Ich war damit beschäftigt, den April Surf-Report zu schreiben und habe es glücklicherweise früher als sonst geschafft. Dies ermöglichte uns gestern eine besondere Reise zu unseren lang ersehnten ALPAKAS von AN!

Es war eine zweistündige Fahrt in die hohen Anden zu dem Ort, wo Pedro seine Alpakaherde hat. Gerade als wir fast da waren, traten wir in einen dichten Nebel ein, der alles mystisch und jenseitig machte. Wir warteten an unserem vereinbarten Treffpunkt mitten im Nirgendwo auf Pedro für etwa zehn Minuten und dann kam schließlich seine liebe Frau Cecilia durch den Nebel. Sie hat uns gesagt, wir sollen ein bisschen weiter fahren, auf einer kleinen schlammigen Abzweigung. Hier sind wir zum ersten Mal den Alpakas im Nebel begegnet!

Es fühlte sich an, als wären wir in die Zeitlos Wahren Welten eingetraten, als sich über hundert Alpakas direkt vor uns durch den dichten Nebel bewegten. Nach einigem Warten tauchte Pedro aus dem Nebel auf. Obwohl wir erwartet hatten, unsere Alpakas bewusst auswählen zu können, erwies sich dies als unmöglich, da sie in Nebel gehüllt und ständig in Bewegung waren. Aber es war eine wundervolle, unvergessliche Erfahrung.

Schließlich baten wir Pedro, die richtigen Alpakas für uns auszuwählen, was er auch tat. Trotzdem war es eine ziemliche Herausforderung, sie zu fangen, und es dauerte eine Weile. Schließlich wurden unsere beiden neuen Alpakas von AN (und Pedro gleich dazu) in La Perla eingeladen. Irgendwie blieb sogar noch Platz übrig! Dann machten wir die lange Heimfahrt mit zwei sehr gut erzogenen Passagieren im Hintergrund, während wir ihre Namen ANTU (für das Männchen) und NIMA (für das Weibchen) wählten.

Im Herzen von AN angekommen, wurden unsere beiden Sonderpassagiere im AN-Labyrinth abgesetzt. Unsere Hunde, Manzana und Cachorro waren sich nicht sicher, was sie davon halten sollten und sind immer noch sehr neugierig.

Antu und Nima verbrachten die Nacht in Alpaca-Wasi und erkunden derzeit ihr neues Wahres Zuhause. Sie sind extrem liebenswert und unwiderstehlich süß!

Gerade noch rechtzeitig … denn morgen kommen zwei andere, ganz besondere Besucher!

Wenn du im Mai zu unseren Veranstaltungen kommst, kannst du die Alpakas von AN kennen lernen! Es sind noch ein, zwei allerletzte Plätze frei … anvisible.com/de/events

Spread the love
  • 1
  •  
  •  
  •