Solara’s und Emanáku’s Hochzeit am Herzen von AN! (Teil 2)

Unsere Hochzeit fand auf dem AN•Chakana statt und bestand aus vier Teilen. Das verschaffte Emanáku und mir die Gelegenheit durch jeden der vier Eingänge des Chakana einmal hinein und einmal hinaus zu gehen. Zwischen den einzelnen Teilen kamen alle Gäste auf das Chakana und drehten einen Viertelkreis weiter auf eine neue Position. Während dem ersten Teil waren Emanáku und ich unter einem Stück Stoff, wo wir einander sagen konnten, was immer wir wollten – in Sternen-Sprache. Im zweiten Teil verheirateten Emanáku und ich unsere innere Sonnen und Monde jeweils miteinander. Im dritten Teil tauschten wir Ringe aus.

Während des vierten Teils holten wir eine Flasche heraus: Handgemachte Mistel-Branntwein, den ich vor vielen Jahren in dem kleinen kroatischen Dorf Roc gekauft habe. Zuerst opferten wir etwas davon Pachamama (der Erde), Tayta Inti (der Sonne) und dem Herzen von AN (AN•Sonqo). Dann stießen wir auf unsere Hochzeit an.

Als nächstes drehten wir uns um, so dass wir vom Chakana herunter schauten und machten die gleiche Opferrunde. Dann bereinigten wir den Weg dafür, dass jeder überall auf der Welt seine Wahre Position finden möge, seine Wahren Menschen, Wahren Partner und Wahre Bestimmung.

Schließlich stiegen Emanáku und ich vom AN•Chakana herunter – überschüttet mit Wolken von Pika-Pika. Eloy und Juana übergaben uns allen einige besondere, heilige Blumen, die – insbesondere für die Gäste – als Ankerpunkte für die ganz speziellen Energien der Heiligen Vereinigung dienen, die wir bei der Hochzeit hereingebracht hatten.

Nach der Zeremonie saßen wir alle im Gras der oberen Ebene unseres Zeremonienbereichs. Wir spielten etwas Musik mit unseren heiligen Trommeln, tibetischen Zimbeln und Australischen Klick-Stöcken der Eingeborenen von Uluru.

Es war eine sehr spezielle und einfache Zeremonie, die von allen zutiefst mitempfunden wurde.

Spread the love
  •  
  •  
  •  

1 thought on “Solara’s und Emanáku’s Hochzeit am Herzen von AN! (Teil 2)”

  1. Robert Weber sagt:

    Alles Gute von Himmel und Erde zu eurer Hochzeit, für euer beider Wirken und Schaffen weiterhin.
    So einfach, schlicht und wahrhaft wie ihr das gemacht habt, das geht zu Herzen!
    Weiter so, auf allen Ebenen. Herzengruß, Robert

Comments are closed.